Startseite
  Über...
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/typisch-frau-typisch-mann

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ein Navi für den Goldfisch im Glas, oder: Der neue Flirt Tipp Ratgeber

In der Sonntagsausgabe der Hamburger Morgenpost wurde in der letzten Woche mal wieder einer dieser unzähligen Flirtratgeberbücher vorgestellt.

Geschrieben von einer Frau. Den Titel nenne ich jetzt mal nicht, denn das Buch ist für uns Männer so hilfreich wie ein Navigationsgerät für nen Goldfisch im Glas.

Ich kann das auch begründen: Die Autorin gibt uns Männern folgenden Tipp:....


…Bringen Sie sie zum Reden und hören ihr aufmerksam zu.


Dat is ja mal ein toller Tipp...Und so realistisch wie...Tragen Sie ihren Schlübber 4 Wochen durchgehend und er wird am Ende dieser 4 Wochen noch genauso frisch riechen wie am ersten Tag.

Eine Frau MUSS MAN(N) nicht zum Reden bringen.

Bei einer Frau sind die Augen automatisch mit dem Sprachzentrum verbunden.

Genauso wie bei Babys. Ein Baby schlägt morgens die Augen auf und schreit los. Es hat Hunger, es ist wach und will sofort wieder die ganze Aufmerksamkeit der Familie.


Bei Frauen isset genauso. Eine Frau schlägt morgens die Augen auf und in Bruchteilen von Sekunden ist ihr Sabbelsurver auf Höchstleistung hochgefahren. Denn eine Frau will auch sofort die Aufmerksamkeit der Person die neben ihr liegt. Der einzige Unterschied in diesem Punkt zu Babys ist, dass Frauen in der Regel nachts durchschlafen.


Bei einem Mann ist das ganz anders. Ein Mann wird wach und öffnet die Augen erstmal nur einen ganz kleinen Spalt. Dann greift er sich zwischen die Beine um zu fühlen ob er noch nicht tot ist.

Durch den winzigen Spalt zwischen seinen Augen versucht er sich erst mal zu orientieren, wo er sich befindet. Sein Adrenalinspiegel steigt kurz an. Erst wenn ihm sein Sehnerv signalisiert:


Entwarnung, alles ok, du liegst in deinem Bett und die Frau die neben dir liegt ist deine dir Angetraute, fährt das Adrenalin wieder runter und der Mann schläft wieder ein. Er wird erst durch die Stimme seiner Frau wach, die ihm signalisiert dass sie jetzt gefälligst wieder im Mittelpunkt stehen möchte.

Verheiratete Männer haben sich im Laufe ihrer Eheevolution soweit weiterentwickelt, dass sie dieses im Mittelpunkt stehen wollen ihrer Frau  komplett ignorieren können. Egal zu welcher Tageszeit.



Aber das sind ja nicht die einzigen „Ein-Navi-für-den-Goldfisch-im-Glas-Tipps.


Sie schreibt: Der erste Eindruck ist am wichtigsten.(!)..(Goldfisch hier ist dein Navi.)


Eine Frau braucht 5 (!) Minuten um raus zu finden ob der Mann in ihr Leben passt.


Das heißt. Eine Frau will raus finden, ob sie mit dem Mann eine Beziehung haben will.

Gleich beim ersten Date.


Und die 5 Minuten braucht sie um im Internet zu googlen, wie viel man als Reszipronalökonom verdient um raus zu finden ob seine Kreditkarte das Feuer einer ausgiebigen Shopping-Tour verträgt oder bereits beim ersten Coffee to Go für 3,50€ verbrannt ist.

Ferner braucht eine Frau diese 5 Minuten um vorm Spiegel abzuschätzen wann sie sich das erste Mal vor dem Mann nackt bei Tageslicht zeigen kann und ob dies ohne größere Sanierungs-massnahmen möglich ist.


Ein Mann denkt da anders.


Wenn Männer bei jedem Date mit ner Frau anne Beziehung denken würden, dann wär Paris Hilton noch Jungfrau und würde es vermutlich bis an ihr Lebensende bleiben, Kachelmann säse nicht im Gefängnis und beim Oval Office hätte der Schildermacher das „v“ nicht durch ein „r“ austauschen müssen.


Männer wollen halt immer nur das eine.


Aber, liebe Frauen, was ist so verwerflich daran, das Männer lieber Sex als eine Beziehung haben wollen?


Ganze Industriezweige leben davon. Stellen sie sich mal vor jeder Mann würde immer nur eine Beziehung haben wollen.


Die Weltwirtschaft wäre in Gefahr. Die Hamburger Reeperbahn wär eine öde Wohnsiedlung, Die komplette Pornoindustrie und somit die einzige Existenzberechtigung des www wär mit einem Schlag verloren. Google würde Pleite gehen und alle 2 Minuten würde einer von 4 Millionen ehemaligen Scheidungsanwälten, Richtern etc, die ihr Geld jetzt als Staubsaugervertreter verdienen müssen, an ihrer Tür klingeln.


Unsere komplette Zivilisation würde mit einem Male wieder komplett ins Mittelalter zurück katapultiert.


Und was das für Sie, liebe Leserin bedeutet, können sie sich vorstellen. Keine Waschmaschine, keinen Geschirrspüler, keine Antifaltencreme und vor allem...kein Telefon.


Vielleicht, liebe Leserin, sollten sie darüber einmal nachdenken, bevor Sie beim ersten Date gleich überlegen, ob der Mann in ihr Leben passt.


Und jetzt wissen Sie auch, warum ich lieber meinem Goldfisch ein Navi kaufe als dieses Buch weiterzuempfehlen....:-))

21.9.10 14:03
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung